HTMLbanner
 
item15   item16 item17
 
bottomLogo  

Feldenkraisnow

Anaïs und ihre Skoliose, eine dreiteilige, in Feldenkraisforum Nummer 75, 76, 77 erschienene Fallstudie

Anaïs und ihre Skoliose.pdf

Anaïs und ihre Skoliose (Teil I) Eine Fallstudie von Ilana Nevill

Am 30. Mai 2011 wurde die fünfzehnjährige Anaïs in Toulouse von einem Spezialisten für Wirbelsäulenbegradigung operiert. Der für diese Art komplizierten Eingriffs bekannte Professor hatte die‚Evolution’ von Anaïs’ Skoliose seit fast sechs Jahren beobachtet und zunächst ein Korsett verordnet. Die damals Zwölfjährige versuchte ein Dreivierteljahr lang vergeblich, sich an das regelmäßige Tragen des harten Plastikkorsetts zu gewöhnen. Schließlich wurde entschieden, das Mädchen erst einmal “in Ruhe zu lassen”, um es dann im Alter von 15 oder 16 zu operieren. Der Professor riet den Eltern von der Alternative ab, mit der Operation bis zum Erwachsenenalter zu warten, denn bis dahin würden höchstwahrscheinlich eine Reihe nicht mehr rückgängig zu machender zusätzlicher Gelenkverformungen auftreten; außerdem würde sich eine Operation dann auf die gesamte Wirbelsäule, statt nur auf die zwölf Brustwirbel erstrecken. Auf der Suche nach einer Möglichkeit, ihrer Tochter einen solch gravierenden chirurgischen Eingriff zu ersparen, wandte sich Patricia, die Mutter von Anaïs, an eine in unserer Gegend hoch angesehene, (übrigens deutsche) Physiotherapeutin. Diese empfahl Feldenkrais und gab Patricia meine Telefonnummer.

In unserer ersten Unterhaltung (Anfang April 2010) gab mir die Mutter einen kleinen Einblick in das ziemlichanaishands traumatische Leben ihrer Tochter. Ab ihrem achten Lebensjahr mußte sich Anaïs nachts mit einem der Erweiterung ihres Oberkiefers dienenden Stahlgestell herumplagen. Dieses Gerät war nach Ansicht eines Naturheilers mit an der, durch einen Wachstumsschub ausgelösten, Deformierung von Anaïs’ Wirbelsäule beteiligt. Leider traf die Voraussage nicht zu, die Skoliose würde sich von alleine zurückbilden, sobald die nach Aussage der Mutter‚ brutale’ Kieferkorrektur abgeschlossen sei, was schlussendlich erst Anfang 2010 der Fall war. Im Alter von zwölf Jahren war das Plastikkorsett dazugekommen. Fast zur gleichen Zeit verschwand ihre Mutter für mehrere Wochen zu einer Krebsoperation im Krankenhaus. Zwei Jahre später mußte Patricia ihr verängstigtes Kind mit dem “zu kleinen Mund” und der krummer werdenden Wirbelsäule aus dem gleichen Grund noch einmal alleine lassen.

item12

X-Ray of Anaïs's spine before the operation...

...and after

Download:

Wilkommen

item8a